Drei Verkehrsprobleme sollen behoben werden

Der CDU Vorstand hat drei verschiedene Stellen in Kapellen benannt, an denen die Verkehrsführung zum Wohle der Bürgerinnen und Bürgern verbessert werden soll. Hierzu wurden Anträge in den Rat der Stadt Grevenbroich eingebracht, bzw. Anfragen gestellt:

1. Zebrastreifen Talstraße/Schubertstraße:

Der Zebrastreifen über die Talstraße ist von der Ampel bergauf in Richtung Bahn fahrend nur schwer einzusehen. Insbesondere Kinder (z.B. auf dem Weg zur Grundschule) können hinter dort zumeist parkenden KFZ erst sehr spät erkannt werden. Daher sollte ein Parkplatz wegfallen, damit Autofahrer den Zebrastreifen besser einsehen können. Ein Antrag hierzu wurde gestellt.

2. Friedrichstraße, Einmündung Mergendahl:

Der Vorstand hatte bereits auf dem Klausurtag die Situation an der Einmündung des Mergendahls in die Friedrichstraße ausführlich besprochen. Wegen der schwierigen Abbiegesituation vom Mergendahl kommend in die Friedrichstraße soll hier die Parkverbotslinie auf der Friedrichstraße um ca. eine Autolänge in Richtung Ortsmitte verlängert werden. So könnte einbiegenden KFZ einen Zwischenhalt vor der Vorbeifahrt an den parkenden Autos ermöglicht werden. Ein entsprechender Antrag wird in den Rat der Stadt eingebracht.

Verkehrssituation Neusserstraße/Fischerstraße:
Die seit langen schwierige Gesamtsituation an der Einmündung Neusserstraße/Fischerstraße wurde bereits mehrfach besprochen. Im Rahmen einer Ortsbegehung wurde geprüft, ob ein Verkehrsspiegel auf der Friedrichstraße an der Einmündung Fischerstraße Verbesserung bringen kann. Hierzu wird eine Anfrage an die Stadt Grevenbroich mit der Bitte um Prüfung gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben